Projekte und Vorhaben des Landesheimatbundes Sachsen-Anhalt e.V.

Grabhügel, Burgen und Kirchen. 200 Jahre Thüringisch-Sächsischer Altertumsverein

Tagungen am 01. Dezember 2018 und am 14./15. November 2019, Exkursion am 16. November 2019 und Buchprojekt, weitere Informationen

2019 jährt sich die Gründung des „Thüringisch-Sächsischen Vereins für Erforschung des Vaterländischen Alterthums und Erhaltung seiner Denkmale“ zum 200. Mal. Der Verein, zu dessen Mitgliedern zahlreiche prominente Persönlichkeiten des 19. Jahrhunderts zählten, gehörte zu den ältesten und wirkungsmächtigsten Geschichtsvereinen Deutschlands. Die Leistungen der Vereinsmitglieder auf dem Gebiet der Archäologie und Geschichtsforschung können heute, nicht zuletzt im Hinblick auf ihre Bedeutung für das Bundesland Sachsen-Anhalt, kaum unterschätzt werden. Dies zeigt sich u.a. daran, dass ein Teil der Vereinssammlung vor 100 Jahren das Gründungskapital des heutigen Landesmuseums für Vorgeschichte bildete.

An der Tagung beteiligt sind u.a. Vertreter des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie, des Kunstmuseums Moritzburg, der Universitäts- und Landesbibliothek Halle und des Archivs der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Gefragt werden soll zunächst nach der Gründungsgeschichte, den vorhandenen Sammlungsbeständen und schriftlichen Überlieferungen und den Verbindungen des Vereins nach Preußen. In einer abschließenden Diskussion sollen Desiderate für eine Folgetagung in einem Jahr erörtert werden. Die Beiträge der diesjährigen Tagung sollen zudem publiziert werden.

Die Tagung ist eine Veranstaltung der Stiftung Schulpforta und des Landesheimatbund Sachsen-Anhalt e. V. Sie wird gefördert durch das Land Sachsen-Anhalt.


Die Kriegsgefangenenlager des Ersten Weltkriegs auf dem Territorium Sachsen-Anhalts

Tagung (3. März 2018, Domgymnasium Merseburg) und Buchprojekt, weitere Informationen

Kriegsgefangenenlager Kleinwittenberg 1914, zeitgenössische Ansichtskarte


 

Adel, Bauern, Schülerwehr. Alltag und Politik zwischen 1840 und 1850 auf dem Gebiet Sachsen-Anhalts

Tagung am 10. März 2018, Salzkirche Tangermünde; Programm und weitere Informationen

„21. März 1848: Friedrich Wilhelm IV., König von Preußen, verkündet in seiner Hauptstadt die Einheit der deutschen Nation“, in: Neuruppiner Bilderbogen 1848.


Musikantenfreundliches Gasthaus

Projektzeitraum: 2017/2019

Im ganzen Land zeichnen wir Gasthäuser aus, die Musiker*innen zum Spielen in ihre vier Wände einladen. Das Projekt gibt nicht nur (Laien-)Musiker*innen eine Gelegenheit in gemütlicher Atmosphäre zu spielen, sondern bereichert auch das Wirtshausleben in Sachsen-Anhalt. Mehr Informationen zur Teilnahme sowie zu den nächsten Veranstaltungen.

Jam Session im Café Brohmers, 31.10.2017, Foto: Juliane Bischoff


 

Vereine DemografieFit!

Projektzeitraum: 10/2015-12/2017

Regionalwerkstätten in allen Regionen Sachsen-Anhalts waren die Kernaufgaben des Projektes „Vereine Demografiefit! 2.0“, bei denen die Vernetzung, Förderung und Begleitung von Akteuren, die sich bereits mit den Themen Demografie und Nachhaltigkeit auseinandersetzen oder es in Zukunft anstreben, im Vordergrund standen. Mehr Informationen.

Regionalwerkstatt in Wolfsberg, 2017, Foto: LHB


FSJ_digital

Unser Freiwilligendienstleistender Tobias Bachmann entwickelte 2017/18 als Teil seines Freiwilligenjahres eine Videointerviewreihe zum Thema “Heimat ist…” mit Menschen aus Sachsen-Anhalt. Seitdem sind die Interviews auf unserer Startseite zu sehen.


Spinnstube

Projektzeitraum: 2016-2017

Bei den Veranstaltungen der Reihe “Spinnstube” haben wir an frühere Formen der Geselligkeit angeknüpft. So konnten die Teilnehmenden sowohl alte Handwerkstechniken kennenlernen und ausprobieren als auch gemeinsam singen, tanzen und musizieren. Mehr Informationen.

“Schmieden für Anfänger” am 26.08.2017 im Freilichtmuseum Königspfalz Tilleda. Foto: LHB.


Pflanzt Bäume!

Ein Projekt von “Bündnis Baum 2017”, Zeitraum: 2017

Im Jahr des 500-jährigen Reformationsjubiläums rief das “Bündnis Baum 2017” Bürgerinnen und Bürger aus Stadt und Land auf, Lutherbäume zu pflanzen, zu schützen, zu pflegen, Baumpatenschaften zu übernehmen und damit einer langen Tradition zu folgen. Die Koordinierungsstelle des Projekts war beim LHB angesiedelt. Mehr Informationen.

Am 24. März 2017 wurde zum Start des Bündnisses in Zeitz an der Moritzburg ein Borsdorfer Apfel gepflanzt. Foto: LHB.


 

EU-Projekt Vital Landscapes

Zeitraum: 2010-2013

Das EU-Projekt Vital Landscapes (dt. Vitale Landschaften) war ein gemeinsames Vorhaben von acht internationalen Partnern aus Wissenschaft und Praxis mit dem Ziel, die nachhaltige Entwicklung von Kulturlandschaften in Mittel- und Osteuropa zu fördern. Finanziert wurde das Projekt zu einem wesentlichen Teil durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) im Rahmen des INTERREG-Programms Mitteleuropa. Der LHB war der zweite deutsche Partner im Projekt. Ein wichtiges Ergebnis war die Entwicklung eines Gästeführermoduls nach EU-Zertifizierung für Kulturlandschaftsführer. Publikation: Engagiert für die Kulturlandschaft

Exkursion “Kulturlandschaft im Grenzgebiet zwischen Österreich und Tschechien”, 2011


Engagiert für Heimat und Demokratie

Zeitraum: 2010-2012

»Engagiert für Heimat und Demokratie« war ein Projekt des Landesheimatbundes Sachsen-Anhalt und der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen in Sachsen-Anhalt (LAGFA) e.V., das bis Ende 2012 im Rahmen des Bundesprogramms »Zusammenhalt durch Teilhabe« umgesetzt wurde. Das Projekt widmete sich der Idee einer Stärkung des demokratischen Handelns von Heimat-, Orts- und Kulturvereinen in ländlichen Regionen Sachsen-Anhalts. Weitere Informationen.