Newsletter Juni / Juli 2022

12. Juli 2022


Inhalt dieser Ausgabe

  1. Im Fokus: Neuer Präsident des Landesheimatbundes gewählt
  2. Informationen aus dem LHB und die nächsten Termine
  3. Projekte / Programme / Wettbewerbe
  4. Informationen aus unseren Mitgliedsvereinen
  5. Weitere Veranstaltungstipps und Informationen

1. Im Fokus: Neuer Präsident des Landesheimatbundes gewählt

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder,

Marco Tullner wurde am Samstag, dem 25. Juni 2022 auf der Mitgliederversammlung des LHB zum neuen Präsidenten des Landes­heimatbundes Sachsen-Anhalt e. V. gewählt. Er folgt auf Prof. Dr. Konrad Breiten­born, der das Amt seit 1993 bekleidete und nun nicht wieder antrat. Marco Tullner, der seit 20 Jahren Mitglied im LHB ist, wurde ohne Gegenkandidaten mit großer Mehrheit gewählt. Der 54-Jährige nahm die Wahl an und dankte den Mitgliedern für das ihm entgegengebrachte Vertrauen.
Konrad Breitenborn erklärte: „Ich freue mich sehr, dass mit Marco Tullner ein lang­jäh­riges Mitglied, das zudem bestens im Land vernetzt ist, den Staffelstab übernimmt. Ich wünsche ihm eine allzeit glückliche Hand.“ Die feierliche Verabschiedung von Konrad Breitenborn findet am 14. Oktober 2022 auf dem „1. Tag der Heimatvereine“ in Reesen bei Burg statt.

Marco Tullner war von 2016 bis 2021 Bildungsminister im Kabinett von Reiner Haseloff und zuvor von 2011 bis 2016 Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt. Von 2002 bis 2011 sowie seit 2016 ist er Abgeordneter für die CDU im Landtag von Sachsen-Anhalt. Wir freuen uns auf eine fruchtbare Zusammenarbeit.

Prof. Dr. Konrad Breitenborn war für die FDP von 1990 bis 1994 Mitglied des ersten Landtages von Sachsen-Anhalt. Viele Jahre war er stellvertretender Direktor der Stiftung Schlösser, Burgen und Gärten des Landes Sachsen-Anhalt (seit 2017 Kulturstiftung Sach­sen-Anhalt). 1993 wurde er erstmals zum Präsidenten des LHB gewählt. Seit 2015 ist Konrad Breitenborn Ehrenmitglied des LHB. Wir danken Prof. Breitenborn für sein langjähriges Engagement für den LHB!

Ihr Team des Landesheimatbundes

 


2. Informationen aus dem LHB und die nächsten Termine:

Neuerscheinung:

Friedrich Zollinger. Baumeister der Moderne
Hg. von John Palatini und Christine Schlott für den Landesheimatbund Sachsen-Anhalt e. V.
Mit Fotografien von Matthias Behne
Beiträge zur Regional- und Landeskultur Sachsen-Anhalts, Band 72
Halle (Saale) 2022
ISBN: 978-3-949093-02-9
15,00 €

Friedrich Zollinger (1880 –1945), Architekt und Stadtplaner, wurde im Dezember 1918 als Stadtbaurat nach Merseburg berufen. In einer Zeit akuter Wohnungsnot brachte er an seiner neuen Wirkungsstätte zwei innovative Verfahren zur Anwendungsreife, die schnell als Zollbau Bekanntheit erlang­ten. Dabei handelte es sich um ein Schüttbeton­verfahren unter Einsatz wiederverwendbarer Schalungsteile sowie eine aus kurzen Holzbrettern zusammengesetzte Dachkonstruktion.
Zollingers Prämissen hießen Kostensenkung und zügiger Baufortschritt durch Standardisierung, Materialeffizienz, Vorfertigung und leichte Mon­tage. In kürzester Zeit entstanden in Merseburg, aber auch in zahl­reichen anderen Städten Deutschlands sowie weltweit in Zollbauweise ausgeführte Wohnhäuser, Groß- und Hallenbauten sowie Kirchen.
Zollingers Leistungen in Merseburg, aber auch die Verbreitung des Zoll­baus weit über die Stadt hinaus, stellen sich in der Rückschau als bedeu­tender Beitrag zum sozialen Wohnungsbau dar. Dabei ist insbesondere die von ihm entwickelte Dachkonstruktion eine ingenieurtechnische Meisterleistung, die bis heute zu faszinieren vermag und die als gewich­tiger Beitrag zum Bauen in der Moderne Anerkennung verdient.

 

Flößerei in Sachsen-Anhalt. Ein wiederbelebtes Handwerk auf dem Weg zur UNESCO-Anerkennung als Immaterielles Kulturerbe der Menschheit.
Hg. von Christian Marlow für den Landesheimatbund Sachsen-Anhalt e. V.
Beiträge zur regional- und Landeskultur Sachsen-Anhalts | Band 73
Halle (Saale) 2022
ISBN: 978-3-949093-03-6
10,00 €

Die Flößerei spielte in der Lebenswirklichkeit der Menschen bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts eine wichtige Rolle. Sie versorgte die Städte und Dörfer an den großen und kleinen Strömen Sachsen-Anhalts mit Brenn- und Bauholz und gab vielen Men­schen Lohn und Brot. Die Dachbalken des Magdeburger Domes wurden zum Beispiel von Böhmen aus auf der Elbe in die heutige Landeshauptstadt geflößt.
Die Eisenhütten im Harz (Ilsenburg, Thale) und die Saline in Staßfurt wurden mit Scheitholz aus dem Harz versorgt. Die Flößerei schuf zudem große, technische Bau­werke wie das Elsterfloßgrabensystem, das bis heute die Kultur- und Naturlandschaft im Süden Sachsen-Anhalts prägt. Die Flößerei ist seit 2014 in das bundesweite Ver­zeich­nis des Immateriellen Kulturerbes bei der Deutschen UNESCO-Kommission eingetragen. Unter den drei Schlagworten des Immateriellen Kulturerbes – »Wissen, Können und Weitergeben« – veranstaltete der Landesheimatbund Sachsen-Anhalt e. V. am 26. Oktober 2019 im Technikmuseum Magdeburg eine Tagung zur Flößerei in Sachsen-Anhalt, deren Vorträge in diesem Tagungsband zusammengestellt sind. Seit 2021 ist die Flößerei durch Deutschland, Tschechien, Österreich, Lettland, Polen und Spanien für die repräsentative UNESCO-Liste als Immaterielles Kulturerbe der Menschheit nominiert.

 

Die nächsten LHB-Termine:

muss leider verschoben werden: Exkursion „Barockmusik in Anhalt – Friedrich Gottlob Fleischer und Johann Friedrich Fasch“ 
voraussichtlich Samstag, 3. Dezember 2022, Köthen, weitere Informationen folgen

Tagung „Industriekultur in Anhalt “ 
Samstag, 10. September 2022, Technikmuseum "Hugo Junkers" Dessau, 06846 Dessau, Kühnauer Straße 161a, weitere Informationen folgen

Exkursion „Die geologische Natur des Auerbergs im Harz“ 
Samstag, 17. September 2022, Stolberg, weitere Informationen folgen

2. Tag der Heimatforschung 
Samstag, 24. September 2022, Halle (Saale), weitere Informationen folgen

Exkursion „IKE-Träger in Sachsen-Anhalt“ 
Samstag, 24. September 2022, Derenburg, Ströbeck, Hasselfelde, weitere Informationen folgen

Tagung „Industriekultur im Harz(vorland)“ 
Samstag, 8. Oktober 2022, Thale, weitere Informationen folgen

1. Tag der Vereine 
Freitag, 14. Oktober 2022, Reesen (Stadt Burg), weitere Informationen folgen

Lesen und Erzählen in Mundart mit Musik
Samstag, 22. Oktober 2022, 14 Uhr, Metropol, Schloßstr. 20, Bernburg, Gemeinsam mit dem Bernburger Heimatkreis e. V., weitere Informationen hier

Exkursion: „Besondere Baudenkmale: In den Sand gebaut – Höhlenwohnungen in Langenstein und Burg Regenstein“
Samstag, 5. November 2022, Blankenburg (Harz), weitere Informationen folgen

Niederdeutscher Sprachentag der Generationen
Samstag, 5. November 2022, Mieste, weitere Informationen folgen

Tagung: „Geschichtsforschung in der Preußischen Provinz Sachsen und in Anhalt. Themen – Personen – Institutionen“
Freitag, 11. und Samstag, 12. November 2022, Museum Zerbst, weitere Informationen folgen

 


3. Projekte / Programme / Wettbewerbe

Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt
FuturE – das Zukunftsprogramm für junge Führungskräfte im Ehrenamt (für junge engagierte Erwachsene, 18-27 Jahre)
Bewerbungsphase vom 4. Juli bis 21. August 2022! Bewerbung hier
Förderprogramm für kommunalen Klimaschutz
Seit dem 01.01.2022 stehen erweiterte Fördermöglichkeiten zur Verfügung. Antrags­berechtigt sind auch gemeinnützige Vereine und Organisationen
Zur Info: Kommunalrichtlinie | Nationale Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums
Auf der Website gibt es Hinweise für verschiedene weitere Förderprogramme der DSEE: Förderung - Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt (deutsche-stiftung-engagement-und-ehrenamt.de)

Beratungsstelle zur kommunalen Quartiersentwicklung (BEQISA)
Förderprogramm "DorfGemeinschaftsläden", Bewerbungen noch bis 22. Juli 2022 möglich
Förderaufruf "Miteinander für ein lebenswertes Quartier", Bewerbungen bis zum 30. September 2022 

Projektförderung-Deutsche Postcode Lotterie
2. Runde 2022, Interessenbekundung bis 15. Juli 2022, Antragstellung bis 29. Juli 2022
Förderschwerpunkte sind Sozialer Zusammenhalt, Chancengleichheit, Natur- und Umweltschutz, weitere Informationen hier

Netzwerk Zukunft Sachsen-Anhalt
Wettbewerb Menschen und Erfolge 2022 - Neues Füreinander in der Mitte, Bewerbung bis zum 31. Juli 2022 möglich.

Stiftung Lesen
Verlängerung der Antragsfrist für eine Förderung der Stiftung Lesen im Rahmen von „Kultur macht stark II“
Bundesweit können alle Einrichtungen, die Zugang zu benachteiligten Kindern und Jugendlichen haben, in Kooperation mit der Stiftung Lesen einen Leseclub (für Kinder von 6-12 Jahren) oder ein media.lab (für ältere Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren) gründen. Gemeinsam mit einem zweiten Bündnispartner (zum Beispiel einer Schule, einem Kinder- und Jugendzentrum, der Stadtbibliothek, etc.) können sich Einrichtungen über das Bewerbungsformular auf www.leseclubs.de um eine Förderung bewerben. Die Antragsfrist endet am 31. August 2022.

Der Beauftrage der Bundesregierung für Jüdisches Leben und den Kampf gegen Antisemitismus 
Sie sind Teil einer Initiative, die sich mit heutigem jüdischen Leben in Deutschland beschäftigt und wollen zur Sichtbarmachung jüdischer Stimmen und Perspektiven in Deutschland beitragen?
Ehrenamtspreis für jüdisches Leben in Deutschland, Bewerbungsende ist der 31. August 2022.

Bundes­netz­werk Bürger­schaft­li­ches Enga­ge­ment (BBE) 
Die 18. Woche des bürgerschaftlichen Engagements findet statt vom 9. bis zum 18. September 2022. Weitere Informationen hier.

Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt
Wettbewerb "Aktiv für Demokratie und Toleranz", Bewerbung bis zum 30. September möglich.

Stiftung ProAlter
Engagementpreis 80plus - Eine Auszeichnung für bürgerschaftliches Engagement im hohen Alter, Bewerbungen bis zum 30. September 2022 möglich.

Partnerschaft für Demokratie Landkreis Börde – Förderung von Projekten von Ver­einen und engagierten Menschen
Eine umfangreiche Sammlung wichtiger Informationen für Interessierte, Engagierte, Vereine finden Sie hier

Freiwilligenbüro „aktive hohe börde“
Informationen für Freiwillige hier

anstiftung
Die anstiftung fördert, vernetzt und erforscht Räume und Netzwerke des Selbermachens. Dazu gehören Interkulturelle und Urbane Gärten, Offene Werkstätten, Reparatur-Initiativen, Open-Source-Projekte ebenso wie Initiativen zur Belebung von Nachbarschaften oder Interventionen im öffentlichen Raum. Link zum Programm.

Digitale Nachbarschaft (DiNa)
Online-Ratgeber: »Handbuch Digitale Teilhabe. Barrierearm informieren, austauschen und gestalten«. Es richtet sich insbesondere an Vereine und Ehrenamtliche.

 


4. Informationen aus unseren Mitgliedsvereinen

Wildtulpe - Mösthinsdorfer Heimatverein e.V.
Konzert: Orazio Di Gaudio: „Musica dalla bella Italia“, Sonntag, 17. Juli 2022, 16 Uhr, weitere Informationen hier

Gartenträume - Historische Parks in Sachsen-Anhalt
Gartenträume-Picknicktag am Sonntag, 17. Juli 2022, weitere Informationen hier 

Archäologische Gesellschaft in Sachsen-Anhalt e. V. 
Veranstaltungen der Archäologischen Gesellschaft in Sachsen e. V. : Jahresprogramm 3. Quartal, Tagung Kulturland, Workshop Ofenmodelle

Blumenau-Gesellschaft e. V. 
Die aktuellen Mitteilungen finden Sie hier

 


5. Weitere Veranstaltungstipps und Informationen

Peißnitzhaus Halle
Veranstaltungen im Juli

Literaturhaus Halle
Kultur im Garten - Sommerlesungen, Programm

Stadtmuseum Halle 
Ausstellungseröffnung: „…fährt dieser Zug zum Bahnhof Klaustor? – auf den Spuren einer vergessenen Bahnlinie“
Mittwoch, 13. Juli 2022, 19 Uhr, Stadtmuseum Halle, Große Märkerstr. 10
Anlass für die Ausstellung, die in enger Kooperation mit dem Halle-Hettstedter Eisenbahnfreunde e. V. entstand, ist das 125jährige Jubiläum dieser Eisenbahntrasse. 1896 begann der Personen- und Güterverkehr auf der 45 km langen Strecke, die vom Bahnhof Klaustor über Gerbstedt nach Hettstedt führte.

Netzwerk Zukunft Sachsen-Anhalt
Regionalforum Altmark „Versorgung ländlicher Räume“, Donnerstag, 14. Juli 2022, 9.30 - 14.30 Uhr, Hochschule Magdeburg-Stendal, Haus 2, Raum 0.05. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Weitere Informationen hier.

Ensemble Theatrum Schloss Hohenerxleben
Veranstaltungsplan Juli 2022 hier

Villa Vollmann: Villa Jazz Mini-Festival
Freitag, 15. und Samstag, 16. Juli 2022, Finne/ Lossa

Die Beauftragte des Landes Sachsen-Anhalt zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
Ausstellungseröffnung: „An der Grenze erschossen. Erinnerung an die Todesopfer des DDR-Grenzregimes in Sachsen-Anhalt“, Sonntag, 17. Juli 2022, 10 Uhr, Hohegeiß (Niedersachsen), Kirche „Zur Himmelspforte“. Die Ausstellung wird bis zum 31. Juli 2022 täglich von 9-18 Uhr in der Kirche „Zur Himmelspforte“, Kirchstraße 7A, 38700 Braunlage, zu sehen sein. Der Eintritt ist frei.

Friedrich-Bödecker-Kreis in Sachsen-Anhalt e.V.
Sommerfest „Literarische Saison“ 2022, Samstag, 6. August 2022, Stadtbibliothek Naumburg, 10.30 - 13 Uhr, weitere Informationen hier

Bundesnetzwerk bürgerschaftliches Engagement - Engagement macht stark  
Woche des bürgerschaftlichen Engagements, 9. – 18. September 2022, weitere Informationen hier

1. Freiwilligentag im Saalekreis 
Samstag, 10. September 2022, weitere Informationen hier

Seminar „Abrechnung öffentlicher Mittel — es geht auch ohne Ärger!“
Mittwoch, 19. Oktober 2022, Jugendherberge Halle, Große Steinstr. 60, 06108 Halle, weitere Informationen hier

Haus des Stiftens - Online-Kurse
SKala-CAMPUS
Der SKala-CAMPUS ist eine digitale Lern- & Austauschplattform für alle, die sich sozial engagieren.
Digitaler Kurs "Unternehmerisch handeln: Soziale Geschäftsideen für Non-Profits"

Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina e.V.  – Nationale Akademie der Wissenschaften – 
Podiumsdiskussion „Klimakrise als demokratische Herausforderung“ - ist jetzt online: Klimakrise & Demokratie - Youtube

 

 

Copyright © 2022, lhbsa.de

Diesen Newsletter im Browser betrachten…