Internationaler Tag des Ehrenamts am 5.12.18 - Auszeichnung für ehrenamtliche Direktorin des Hauses der Geschichte Wittenberg

 

Betrifft: landesweite Bedeutung, Museumsverband-Sachsen-Anhalt e. V., Landesheimatbund Sachsen-Anhalt e. V., Haus der Geschichte Wittenberg

Aus Anlass des internationalen „Tages des Ehrenamtes“ am 5. Dezember zeichnete Ulf Dräger, Vorsitzender des Museumsverbandes Sachsen-Anhalt und Kustos im Kunstmuseum Moritzburg, Dr. Christel Panzig mit einer Grafik der Künstlerin Sarah Deibele (Halle, Kunsthochschule Giebichenstein) aus.

Dr. Christel Panzig gehört zu den Gründerinnen des PFLUG e. V. Wittenberg, des Trägervereins des Wittenberger Hauses der Geschichte, das sie seit vielen Jahren ehrenamtlich als Direktorin leitet. Sie ist maßgeblich verantwortlich für eine der landesweit bedeutendsten Sammlungen zur Alltagskultur des 20. Jahrhunderts. Über viele Jahre war Christel Panzig zudem im Vorstand des Landesheimatbundes Sachsen-Anhalt aktiv.

Hintergrund

Verantwortlich für das Vorhaben, erstmalig engagierte Bürgerinnen und Bürger in Sachsen-Anhalt mit einer Grafik auszuzeichnen, ihr Engagement auf diese Weise anzuerkennen und für mehr Engagement zu werben, ist die Arbeitsgemeinschaft Bürgerschaftliches Engagement im Kulturbereich Sachsen-Anhalts (AG BEK), in der die Kulturdachverbände des Landes zusammenarbeiten. Die Grafikedition wurde in Kooperation mit dem Berufsverband Bildender Künstler Sachsen-Anhalt e. V. erarbeitet. Das Vorhaben wurde gefördert durch das Land Sachsen-Anhalt.

Geschaffen wurde die überreichte Grafik „Gärtnerin“ von Sarah Deibele. Die Grafik gehört zu einer aus fünf Motiven zusammengesetzten, 50 Blätter umfassenden Edition. Die einzelnen Grafiken sind bestimmt als Dankesgabe an Menschen, die sich um das kulturelle Leben in Sachsen-Anhalt verdient gemacht haben. Rainer Robra, Staats- und Kulturminister des Landes Sachsen-Anhalt, überreichte die ersten Exemplare der Edition an die von 2016 – 2018 amtierenden Engagementbotschafter Kultur des Bundeslandes aus Anlass ihrer feierlichen Verabschiedung am 19. September 2018 in der Staatskanzlei.

Weitere Hintergrundinformationen

Sarah Deibele studierte an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle und erhielt 2012 ihr Diplom. Sie arbeitet als freischaffende Künstlerin in Halle und wurde inzwischen mehrfach mit Preisen und Stipendien ausgezeichnet. Die hier zu einer Edition zusammengefügten Motive – „Gärtnerin“ – „Jazz-Pianist“ – „Opernsängerin“ – „Holzfäller“ – „Jäger“ – gehören zu der Serie „Broterwerb und Steckenpferd“, die seit 2017 entsteht.

Das Wittenberger Haus der Geschichte zeigt neben einer Dauerausstellung zur Alltagskultur regelmäßig Sonderausstellungen, aktuell zum Kriegsgefangenenlager Kleinwittenberg während des Ersten Weltkriegs.

Die AG Bürgerschaftliches Engagement (AG BEK) ist ein Zusammenschluss von Kulturverbänden in Sachsen-Anhalt zur Beförderung und Unterstützung ehrenamtlicher und freiwilliger Arbeit im Kulturbereich. Die Arbeitsgruppe fungiert als Ansprechpartner und Berater für Politik, Verwaltung sowie Kultureinrichtungen. Koordiniert wird die AG BEK durch den Landesheimatbund Sachsen-Anhalt e. V. Der LHB ist ein von der Staatskanzlei/Ministerium für Kultur institutionell geförderter Dachverband, Interessenvertreter und Koordinator zahlreicher Heimat-, Kultur- und Geschichtsvereine in Sachsen-Anhalt.

Fotografien unter dem folgenden Link können für die Berichterstattung ohne Einschränkung und unter Angabe der Urheberschaft (siehe Metadaten) verwendet werden: https://1drv.ms/f/s!Aud8EabtAZ4hguY3uQ8lt-tOCSlPzg

Kontakt

John Palatini
Landesheimatbund Sachsen-Anhalt e.V.
Magdeburger Str. 21
06112 Halle (Saale)
Tel. 0345 29 28 613

www.lhbsa.de / Sachsen-Anhalt-Journal online / Newsletter

Copyright © 2020, lhbsa.de

Diesen Newsletter im Browser betrachten…

Newsletter-Abonnement kündigen…