Newsletter 09/ 2020

15.09.2020


Inhalt dieser Ausgabe

  1. Im Fokus: Die neuen Engagementbotschafter Kultur wurden in ihr Amt berufen
  2. Informationen aus dem LHB und die nächsten Termine
  3. Projekte / Programme / Wettbewerbe
  4. Informationen aus den Mitgliedsvereinen
  5.  Weitere Veranstaltungstipps

1. Im Fokus: Die neuen Engagementbotschafter Kultur wurden in ihr Amt berufen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder,

Um das freiwillige kulturelle Engagement von Bürgerinnen und Bürgern im Land bekannter zu machen und für die Möglichkeiten persönlichen Engagements zu werben, werden durch das Land Sachsen-Anhalt seit 2013 EngagementbotschafterInnen für den Kulturbereich berufen. Dabei handelt es sich um Bürgerinnen und Bürger, die im Kulturbereich, zum Beispiel in der Museumsarbeit, im Bibliothekswesen, in der Traditions- und Heimatpflege, der Soziokultur, der kulturellen Bildung oder auf dem Gebiet der Förderung von Musik und Literatur, freiwillig engagiert sind. Die Berufung ist eine Auszeichnung für die geleistete Arbeit und zugleich selbst ein Ehrenamt. Die BotschafterInnen repräsentieren bei verschiedenen Anlässen das ehrenamtliche Engagement im Kulturbereich und stehen Politik und Verbänden beratend zur Seite.

Die EngagementbotschafterInnen für den Zeitraum 2020 – 2022 wurden im Rahmen einer Feierstunde am 31. August 2020 durch Staats- und Kulturminister Rainer Robra in ihr Amt berufen:

  • Soniya Frotan für die Landesvereinigung kulturelle Kinder-und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e. V.
  • Mark Wollmann für die Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligen Agenturen Sachsen-Anhalt e. V. und den Landesverband Sachsen-Anhalt im Deutschen Bibliotheksverband e. V.
  • Ronny Krimm für den Landesheimatbund Sachsen-Anhalt e. V.
  • Michael Scholl für den Landesmusikrat Sachsen-Anhalt e. V. und den Tourismusverband Sachsen-Anhalt e. V.
  • Ursula Günther für den Friedrich-Bödecker-Kreis in Sachsen-Anhalt e. V.

Anfragen an die BotschafterInnen richten Sie bitte an: info@lhbsa.de

Ihr Team des Landesheimatbundes

Berufung der Engagemenbotschafterinnen und Engagementbotschafter Kultur des Landes Sachsen-Anhalt durch Kulturminister Rainer Robra am 31.08.2020. Gruppenbild vor der Staatskanzlei in Anwesenheit der Landräte und Bürgermeister. V. l. n. r.: Landrat Steffen Burchhardt, Bürgermeister Kay Gericke, Engagementbotschafter Michael Scholl, Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper, Landrat Hartmut Handschak, Kulturminister Rainer Robra, Engagementbotschafter Ronny Krimm, Engagementbotschafterinnen Ursula Günther (vorn) und Soniya Frotan, Engagementbotschafter Mark Wollmann (Foto: M. Behne, lautwieleise.de)

 


2. Informationen aus dem LHB und die nächsten Termine:

Die nächsten LHB-Termine:

Aufgrund der aktuellen Lage fallen leider noch immer Termine aus. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig, ob die hier angegebenen Veranstaltungen wirklich durchgeführt werden können.
Wir weisen Sie darauf hin, dass für alle Veranstaltungen
das Hygienekonzept des jeweiligen Veranstaltungsortes sowie eine Begrenzung der Teilnehmerzahl gilt. 

 

Kulturerbe-Netz Sachsen-Anhalt
Dienstag, 22. September 2020, 10 Uhr, Verantwortung für ein Baudenkmal – Bsp. Pfarre Möckern, Möckern, Landkreis Jerichower Land, Pfarrhaus Möckern, Kirchstraße 23
Mittwoch, 7. - 9. Oktober 2020, 18 Uhr, Netzwerktreffen im Landkreis Anhalt-Bitterfeld (Bitterfeld, Zörbig, Schortewitz)
Dienstag, 3. November 2020, 17 Uhr, DenkRäume Harzgerode II
Weitere Informationen finden Sie hier
Bitte melden Sie sich für die Veranstaltungen an: landaktiv@lhbsa.de

Ausstellung “Traditionell weltoffen”  in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt
Bis  Mittwoch, 9. Dezember 2020, Amtsgericht Zeitz

Lesen und Erzählen in Mundart mit Musik
Samstag, 19. September 2020, 14 Uhr, Kulturstiftung, Friedrichstr. 27, 06406 Bernburg. Weitere Informationen hier

Tagung „Ostmoderne. Baukulturelle Betrachtungen der Nachkriegsarchitektur in der DDR – damals und heute“ - in Kooperation mit dem Bund Heimat und Umwelt in Deutschland (BHU)
Freitag, 25. September 2020 und Samstag, 26. September 2020
Sangerhausen und Halle (Neustadt)
Es können leider keine Anmeldungen mehr angenommen werden. Weitere Informationen hier

Grenze, die verbindet: 30 Jahre Heimat-Engagement am "Grünen Band"
Erstes Vernetzungstreffen für Vereine am Grünen Band zusammen mit dem Niedersächsischen Heimatbund e. V.
Samstag, 26. September 2020, 10 Uhr
Dorfgemeinschaftshaus Abbenrode/Nordharz, Hahnstraße 9a, 38871 Abbenrode. Das Programm finden Sie hier

„‘Kleine Flüsse‘ in Sachsen-Anhalt“, Workshopreihe, Teil 1.: Die Bode und Selke – Kulturlandschaften und Geschichte vom Brocken bis zur Saale
Samstag, 17. Oktober 2020, 10 Uhr, Burg Hausneindorf
Die vermeintlich kleinen Flüsse wie die Bode und Selke sind kaum bis gar nicht Teil der kulturhistorischen Forschung. Dabei prägen beide Flüsse seit Jahrtausenden die an ihnen siedelnde Bevölkerung. Das Ziel dieser Tagung ist es, die Flüsse unter kultur- und naturgeschichtlichen, aber auch geologischen und hydrologischen Aspekten zu betrachten.
Weitere Informationen hier

Tagung „Regionale Wörterbücher in Sachsen-Anhalt“
Donnerstag, 29. Oktober 2020, 10 Uhr - wird verschoben auf 2021
Senatssaal der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Die Folklorewerkstatt 21./22. November 2020 muss leider entfallen - mehr Informationen dazu hier


3. Projekte / Programme / Wettbewerbe

Land Sachsen-Anhalt fördert Kulturprojekte am „Grünen Band“ auch im Jahr 2021
Ein inhaltlicher Zusammenhang zum „Grünen Band“ besteht immer dann, wenn sich ein Projekt mit den Auswirkungen der Deutschen Teilung auf die Lokal-, Regional- oder Landesgeschichte auseinandersetzt. Gefördert werden Projekte mit einer Landesförderung ab 5.000 Euro. Besonders förderwürdig sind dabei Projekte

  • mit Beteiligung von Kindern und Jugendlichen, z.B. Angebote der historisch-politischen Bildung
  • mit generationenübergreifendem Ansatz, z.B. Beteiligung von Zeitzeugen, Einbindung von Seniorinnen und Senioren
  • unter Einbindung von Betroffenen, z.B. Berücksichtigung der Perspektive von Opfern der SED-Diktatur
  • zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements, z.B. Angebote, die von vielfältigen lokalen Akteurinnen und Akteuren getragen werden
  • unter besonderer Berücksichtigung der Bedingungen im ländlichen Raum, z.B. Aktivitäten, die dörfliche Strukturen stärken
  • mit grenzüberschreitenden Bezügen, z.B. Aktivitäten unter Einbeziehung von Akteurinnen und Akteuren auf beiden Seiten der ehemaligen Grenze in den angrenzenden Ländern
  • mit besonders nachhaltiger Wirkung, z.B. Vorhaben, die nachweislich auch über den Projektzeitraum hinaus langfristige Impulse auslösen
  • investive Maßnahmen, z.B. zum Erhalt und zur Instandsetzung von baulichen Zeugnissen der Deutschen Teilung

Eine Antragstellung ist ab sofort beim Landesverwaltungsamt in Halle (Referat 303) als zuständige Bewilligungsbehörde möglich. Abgabetermin der entsprechenden Anträge ist der 1. Oktober 2020.

Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt
Förderprogramm „Engagement fördern. Ehrenamt stärken. Gemeinsam wirken.“
Bitte stellen Sie ihren Antrag so früh wie möglich, spätestens jedoch bis zum 1. November 2020. Die beantragten Mittel müssen im Jahr 2020 ausgegeben werden.
Förderrichtlinie, Förderleitfaden (barrierefrei), Merkblatt zur Weiterleitung der Zuwendung, Antragsformular
Anfragen unter 03981 2174300, foerderung@d-s-e-e.de

Förderfonds Demokratie
Für den Förderfonds Demokratie können sich zivilgesellschaftliche Demokratie-Initiativen (z.B. gemeinnützige Vereine, selbstorganisierte Initiativen ohne Vereinsstruktur, Stiftungen, Sozialunternehmen, wissenschaftliche Institute, und gGmbHs) aus dem gesamten Bundesgebiet bewerben. Die Bewerbung steht unter der Leitfrage: »Was trägt Ihr Projekt zur Stärkung der Demokratie bei?« Bewerbungen für die aktuelle Förderrunde sind noch bis zum 30. September 2020 möglich.

Netzwerk Zukunft
Tag der Regionen 2020: "Verwurzelt- weltoffen- klimabewusst", mitmachen und Aktionen melden.
Das ganzjährige Bildungsprogramm GemüseAckerdemie richtet sich an Kitas und Schulen.
Förderprogramm „REGION.innovativ“ fördert neue Ansätze der interkommunalen Zusammenarbeit im Bereich der Kreislaufwirtschaft und nachhaltigen Wertschöpfung in strukturschwachen Regionen.

Netzwerk Stadt-Land Sachsen-Anhalt
Wettbewerbsaufruf des Netzwerks Stadt/Land zum Thema Umwelt- und Ressourcenschutz

Kulturstiftung der Länder
Förderprogramm Kultur.Gemeinschaften
Antragsberechtigt sind öffentlich zugängliche, auch ehrenamtlich geführte, kulturelle Einrichtungen, die gemeinnützig oder Körperschaften des öffentlichen Rechts sind, kulturgutbewahrende Einrichtungen gemäß § 2 KGSG sowie gemeinnützige Projektträger mit eindeutig kultureller Ausrichtung (z. B. freie Theater, Kunstvereine, nicht-staatliche Museen, musikalische Ensembles). Anträge kleinerer kultureller Einrichtungen und Projektträger (bis zu 10 vollbeschäftigte Mitarbeitende) werden vorrangig berücksichtigt.
Bewerbungen sind ab dem 15. September möglich. Weitere Informationen finden Sie hier

Kulturstiftung des Bundes
Förderprogramm „dive in. Programm für digitale Interaktionen“
Das Programm richtet sich an gegenwartsorientierte Kulturinstitutionen aller künstlerischen Sparten sowie an Gedenkstätten, Bibliotheken, Soziokulturelle Zentren, Archive mit Archivgut in künstlerischen Sparten und an Festivals. Es möchte diesen Institutionen ermöglichen, bis Ende des kommenden Jahres innovative Ideen und Vorhaben des digitalen Austauschs umzusetzen, Formate zur Ansprache eines neuen Publikums zu erproben, mit neuen digitalen Anwendungen zu experimentieren und vorhandene Angebote weiterzuentwickeln. Auch will die Kulturstiftung des Bundes sie mit dem Programm dive in darin unterstützen, analoge und digitale Formate miteinander zu verbinden, um neue Zugänge zu künstlerischen Produktionen sowie vielfältige Formen der Interaktion mit dem Publikum und Teilhabe für Nutzer zu ermöglichen.

Land Sachsen-Anhalt - Links zu Soforthilfen und Informationen in Bezug auf die Coronavirus-Pandemie
Sozial innovative (Hilfs)Angebote in Zeiten von Corona
Informationen für Kulturschaffende in Sachsen-​Anhalt
Informationen zur Soforthilfe für Künstlerinnen und Künstler sowie Schriftstellerinnen und Schriftsteller - hier zur Antragsstellung
Informationen zum Sofortprogramm des Wirtschaftsministeriums Sachsen-Anhalt für Solo-Selbständige und Kleinstunternehmer - hier zur Antragsstellung

Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement
Mitmachen! Deutschlands größte Freiwilligenoffensive startet zum 16. Mal, diesmal digital, weitere Informationen hier

NEUSTART KULTUR 
Mit NEUSTART KULTUR hat die Bundesregierung ein milliardenschweres Rettungs- und Zukunftsprogramm für den Kultur- und Medienbereich aufgelegt. Gefördert werden unter anderem pandemiebedingte Investitionen und Projekte verschiedener Kultursparten.

Körber Stifung.
»Bewegte Zeiten. Sport macht Gesellschaft« lautet das Thema der 27. Ausschreibung des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten. Vom 1. September 2020 bis zum 28. Februar 2021 können Kinder und Jugendliche, vom Grundschulalter bis 21 Jahren, auf historische Spurensuche gehen und die gesellschaftliche Rolle des Sports ergründen.
Aufruf des Bundespräsidenten und weitere Informationen zum Geschichtswettbewerb hier

PHINEO gemeinnützige AG
Corona-Hilfsfonds: Gemeinsam für eine starke Zivilgesellschaft

Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung
„Ideeninitiative ,Kulturelle Vielfalt mit Musik'"
Bis zum 15. Oktober sind musisch-kulturelle Projekte gesucht
Projektbedingungen, Bewerbung


4.  Informationen aus den Mitgliedsvereinen

Harzklub - Zweigverein Wernigerode
Ministerpräsident Haseloff überreicht den Bundesverdienstorden an Benno Schmidt
Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff hat am 2.9.2020 in Magdeburg das Bundesverdienstkreuz am Bande an Benno Schmidt ausgehändigt. Der 1932 geborene und unter dem Namen „Brocken-Benno“ bekannte Rekord-Wanderer war durch den Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier ausgezeichnet worden. Geehrt wird Benno Schmidt für sein großes ehrenamtliches Engagement um den Brocken und die gesamte Harzregion. Er hat unermüdlich dafür gearbeitet, den Harz, seine Landschaft und die mit ihr verbundene einzigartige Kulturgeschichte populär zu machen. Seiner Initiative ist die Ausweisung zweier neuer Wanderwege zu verdanken. Der „Harzer Grenzweg“ geht die ehemalige Teilungslinie entlang, die Deutschland und auch den Harz durchschnitt. Der „Teufelsstieg“ wiederum führt auf die Spuren Goethes, dessen Harz-Eindrücke in seiner Tragödie Faust verewigt sind.

Wildtulpe - Mösthinsdorfer Heimatverein e.V.
Eröffnung des „Offenen Hauses der Begegnung“
Sonntag, 20. September 2020, ab 15 Uhr, weitere Informationen hier 

Archäologische Gesellschaft in Sachsen-Anhalt e.V.
Mitgliederversammlung
Freitag, 16. Oktober 2020, Schloss Bernburg. Weitere Informationen hier
Exkursionen zur Monraburg/Schloss Beichlingen und zum Kloster Posa/Zeitz

Internationale Carl-Loewe-Gesellschaft
Gesprächskonzert mit der Gruppe „trio pontes“
Samstag, 26. September 2020, 17 Uhr, Nikolai-Kirche in Wettin: "Von Wasserweibern und Wiedergängerinnen"
Saalekreisliteraturtage 2020
"Den Strand entlang grüsst Dich das Meer" - Gedichte, Prosa & Gitarrenmusik mit Danilo Pockrandt, Halle(Texte und Lesung) & Gisela Webel (Gitarre)
Samstag, 10. Oktober 2020, 16 Uhr, Bogenhaus im "Historischen Stadtgut" in Löbejün, Kämnitz 1
Chorkonzert mit dem Ensemble „Mehr als 4“ - „Pilger auf Erden“
Sonntag, 1. Novemver 2020, 16 Uhr, Stadtkirche St. Petri in Löbejün
Anmeldungen unter Tel. 0173/9384422 bzw. info@carl-loewe-gesellschaft.de
Ad-hoc-Besuche ohne Voranmeldung sind zurzeit nicht möglich.
Weitere Informationen unter https://www.carl-loewe-gesellschaft.de/veranstaltungen

Straße der Musik
Freitag, 6. November 2020 Benefizkonzert in der Laurentiuskirche zu Halle (Saale), weitere Informationen hier

Roggen abzugeben!
Ein Landwirt aus der Nähe von Burg hat ca. 90 kleine Garben Roggen Langstroh in diesem Jahr in der 2. Julihälfte auf ca. 1000 m² geerntet und möchte die Ernte zur Weiterverarbeitung kostenlos abgeben. Die Ernte ist trocken eingelagert. Die Sorte ist nicht bekannt. Es handelt sich um Futterroggen, der als Gründüngung auf Sandboden geplant war und dann doch stehen blieb. Der Boden wird seit 20 Jahren nur mit Mist und Kalk gedüngt, von daher sollte das Getreide weitgehend unbelastet sein.
Bei Interesse melden Sie sich bitte bei info@lhbsa.de

 


5.  Weitere Veranstaltungstipps

Bund Heimat und Umwelt in Deutschland (BHU)
Bundeskongress Heimat - Heimat in Europa, Online-Kongress
Montag, 14. und Dienstag, 15. September
Unter folgenden Links erreichen Sie den Live-Stream über die Videoplattform Youtube:
Stream für Dienstag, den 15. September 2020
Während der Veranstaltung können Sie über die Chatfunktion von Youtube oder per Mail (heimat-2020.chat@bhu.de) mit dem BHU-Team in Kontakt treten, Fragen stellen und Diskussionsbeiträge einreichen.
Ihre Anmeldung unter veranstaltung@bhu.de ist nicht obligatorisch, freut aber die Referentinnen und Referenten, die so einen besseren Überblick über ihr Publikum gewinnen. Außerdem wird allen Angemeldeten die Kongressdokumentation zugesandt. Alle aktuellen Nachrichten können Sie auf der Internetseite des BHU abrufen.

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Engergie: Aktion: "Wandern am Grünen Band"
Anlässlich des "Tages der Deutschen Einheit" startet das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie vom 25. September bis zum 04. Oktober 2020 eine landesweite Aktion "Wandern am Grünen Band". Es werden das Biosphärenreservat Drömling, das Biosphärenreservat Mittelelbe und der Nationalpark Harz sowie die Stiftung Umwelt, Natur- und Klimaschutz Sachsen-Anhalt (SUNK) zu geführten Wanderungen einladen. Das Ministerium sucht nun weitere Veranstalter und Organisatoren - Vereine, Verbände sowie engagierte Privatpersonen, die vor Ort Wanderungen am Grünen Band organisieren und ausrichten möchten. Zur Bekanntmachung wird ein zentraler Online-Kalender eingerichtet. Weitere Informationen hier

Landeszentrale für politische Bildung des Landes Sachsen-Anhalt
„Aufbruch, Umbruch, Abbruch? – Ostdeutschland drei Jahrzehnte nach dem Mauerfall“- Tagung
Donnerstag, 24. September 2020, 9.30 – 16.00 Uhr, Viehbörse Magdeburg, Zum Handelshof 3, 39108 Magdeburg
Zum Abschluss des mehrteiligen Geschichtsprojekts der Landeszentrale „Ermutigung – Lebenswelt, Repression und Widerstand in der DDR und Osteuropa nach 1945“ möchte die Landeszentrale bei ihrer Abschlusstagung „Aufbruch, Umbruch, Abbruch? – Ostdeutschland drei Jahrzehnte nach dem Mauerfall“ danach fragen, inwieweit friedliche Revolution und der damit verbundene Umbruch heute noch in die Gesellschaft hineinwirken. Anmeldungen bis zum 11. September an die E-Mail-Adresse: netzwerk@sachsen-anhalt.de oder per Telefon unter: 0391/567-6460.
Weitere Informationen hier

Friedrich-Bödecker-Kreis in Sachsen-Anhalt e. V.
Ungehörige Begebenheiten – Lesung mit Ursula Hörig
Samstag, 26. September 2020 um 16-17 Uhr
Offenes Haus der Begegnung, Bäckergasse 4a, Petersberg OT Mösthinsdorf
Unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregelungen dürfen im Offenen Haus der Begegnung wieder Angebote im kleinen Rahmen stattfinden. Anmeldung unter Telefon 034600/257477 oder Anmeldung@wildtulpe.com

Literarische Weinlese
Samstag, 10. Oktober 2020, 16 Uhr, ANISIUM in Freyburg. - Einladung hier. Ein Projekt des Friedrich-Bödecker-Kreis in Sachsen-Anhalt e. V.
Die Autor*innen Peter Berg, Marco Organo, Sabine Raczkowski und Josephine von Blueten Staub präsentieren Auszüge aus ihren neuesten Werken. Musikalisch begleiten wird sie MarKuZ Walach mit beeindruckenden Blues-Klängen.
Aufgrund der Covid-19 bedingten Abstandsregeln kann die Lesung nur für eine begrenzte Anzahl Gäste angeboten werden. Anmeldungen bis Montag, den 28.9.2020 verbindlich unter info@fbk-lsa.de.

 

 

Copyright © 2020, lhbsa.de

Diesen Newsletter im Browser betrachten…

Newsletter-Abonnement kündigen…