Newsletter 05/ 2020

19.05.2020


Inhalt dieser Ausgabe

  1. Im Fokus: Mikrokulturfonds
  2. Informationen aus dem LHB und die nächsten Termine
  3. Projekte / Programme / Wettbewerbe
  4. Informationen aus den Mitgliedsvereinen
  5. Weitere Veranstaltungstipps

1. Im Fokus: Mikrokulturfonds

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder,

nicht erst in diesen schwierigen Zeiten ist es von großer Bedeutung, dass Kultur Unterstützung erfährt! Dabei sind es oftmals nicht die großen Summen, die Vereine, Initiativen und Einzelpersonen benötigen, um ihre Vorhaben umzusetzen. Deshalb freuen wir uns sehr, Ihnen heute mitteilen zu können, dass in Sachsen-Anhalt ab sofort ein Mikrokulturfonds zur Verfügung steht, dessen Aufgabe es ist, kleinere, ideelle Projekte im Kulturbereich finanziell zu unterstützen.
Der Fonds ist ein Vorhaben der Landesarbeitsgemeinschaft Bürgerschaftliches Engagement im Kulturbereich (LAG BEK), deren Sprecher der Landesheimatbund ist. Anträge mit einem finanziellen Volumen von 100,00 bis 1000,00 Euro können ab sofort gestellt werden. Antragsberechtigt sind im Kulturbereich engagierte Vereine und Einzelpersonen, die öffentlich wirksam agieren und vorrangig Mitglied in einem der in der LAG BEK vereinigten Kulturverbände sind.
Die Verwaltung des Fonds ist beim LHB angesiedelt. Ansprechperson für die Antragsberatung ist deshalb Ulrike Dietrich, die viele von Ihnen bereits als Leiterin des Projekts Kulturerbe-Netz Sachsen-Anhalt kennen.
Weitere Informationen und das Antragsformular finden Sie hier. Alle Projekte sollen auf der Homepage der LAG BEK dokumentiert werden, um die kulturelle Vielfalt unseres Bundeslandes darzustellen.
Die Anträge können ab sofort fortlaufend gestellt werden, gerne in digitaler Form. Die grundsätzliche Genehmigungsfähigkeit vorausgesetzt, entscheidet der Posteingang über die Verteilung der verfügbaren Mittel.

Kontakt:
Ulrike Dietrich
Telefon 0345-2928616
mikrokulturfonds@lhbsa.de

Ihr Team des Landesheimatbundes


2. Informationen aus dem LHB und die nächsten Termine:

Wichtige Information für unsere Mitgliedsvereine:

Kleinen und Kleinstunternehmen, die durch die Auswirkungen der Covid 19-Pandemie unverschuldet in eine wirtschaftliche Notlage geraten sind, stellt die Investitionsbank im Auftrag des Landes Sachsen-Anhalt ein Darlehen zur Liquiditätssicherung zur Verfügung.
Die Staatskanzlei / Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt fordert deshalb alle
notleidenden, wirtschaftlich tätigen Vereine im Kulturbereich auf, ihre Anträge auf Hilfsleistungen umgehend bei der Investitionsbank Sachsen-Anhalt (IB) zu stellen. Letzter Antragstermin ist der 31. Mai 2020. Auch wirtschaftlich tätige Vereine, deren Anträge bereits durch die IB abgelehnt wurden, sollten erneut einen Antrag stellen. 

 

Neuerscheinung

"Burgen und Sagen im Harz"
Herausgegeben vom Landesheimatbund Sachsen-Anhalt e.V. in Verbindung mit der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt. Halle (Saale)
Mitteldeutscher Verlag 2020, 25,00 €

Burgen, Burgenforschung und traditionelle populäre Sagen bzw. „Volkssagen“ und ihre Erforschung sind Grundlagen der Regionalgeschichte sowie der Volkskunde/Europäischen Ethnologie. 2018 veranstalteten daher der Landesheimatbund Sachsen-Anhalt e. V. und die Kulturstiftung Sachsen- Anhalt mit Unterstützung der Gesellschaft der Freunde und Förderer des Klosters Ilsenburg e. V. eine Tagung zum Thema „Burgen und Sagen im Harz“. Der daraus resultierende Band weist einen Weg zur Beschäftigung mit Burgen, lokalen Sagen und populären traditionellen Geschichten. Hier liegt ihre Besonderheit: Verwoben in das weltweit umspannende Netz von Erzählungen, ja sogar identifizierbaren Erzähltypen gibt es für herausragende Orte doch das Besondere zu berichten.
Die Beiträge behandeln für die Harzregion das Thema Burg und Herrschaft, die Sagenforschungen von Graf Botho zu Stolberg-Wernigerode und seine Sammlung von Burgenzeichnungen im Germanischen Nationalmuseum, des Weiteren Burgen und Schlösser als Reiseziele früher Harztouristen, „Burgen“ in den Sagen des Harzes, das Genre der erzählenden Lieder sowie konkret die Burg Falkenstein. Diese stimmt mit dem Umschlagbild auf den zauberischen und historischen Inhalt des Bandes ein. Die wissenschaftlichen Ergebnisse sind verständlich aufbereitet. Der reich bebilderte Band wendet sich somit auch an ein breites heimatgeschichtlich interessiertes Publikum.

 

 

Die nächsten LHB-Termine:

Aufgrund der aktuellen Lage fallen leider noch immer viele Termine aus. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig, ob alle hier angegebenen Veranstaltungen auch wirklich durchgeführt werden können.

Kulturerbe-Netz Sachsen-Anhalt.
Verantwortung für ein Baudenkmal – Bsp. Pfarre Möckern, Möckern, Landkreis Jerichower Land
Dienstag, 12. Mai,
10 - 12 Uhr, Pfarrhaus Möckern, Kirchstraße 23 - verschoben auf den 22. September 2020, 14 Uhr
Anmeldung für die Veranstaltungen des Kulturerbe-Netzes Sachsen-Anhalt unter landaktiv@lhbsa.de.

Niederdeutscher Sprachentag der Generationen
Samstag, 20. Juni 2020, Unseburg - verschoben auf den 17. April 2021

Exkursion „Auf den Spuren Carl Loewes“ - wird verschoben
Samstag, 20. Juni 2020, Löbejün, Köthen, Halle
Weitere Informationen folgen.

Tag der Heimatgeschichte - wird verschoben
Samstag, 4. Juli 2020, Magdeburg, weitere Informationen folgen

Exkursion Grasedanz „Auf dem Weg zum Kulturerbe“ - wird verschoben
Samstag, 18. Juli 2020, Neuwerk (Harz)
Um den Bekanntheitsgrad des immateriellen Kulturerbes in Sachsen-Anhalt weiter zu fördern, wird eine Exkursion zum Grasedanz-Fest in Neuwerk angeboten. In diesem Ort wie in Hüttenrode ist die Tradition des Grasedanzes seit 1887 belegt. Die Exkursionsteilnehmer erleben das Fest und erfahren von den Aktivitäten der Vereine.

Gründungsveranstaltung des Deutschen Forums Immaterielles Kulturerbe des Bundes Heimat und Umwelt (BHU)
in Kooperation mit dem LHB
Freitag, 28. August 2020, 11 Uhr – 16 Uhr
Magdeburg, Forum Gestaltung, weitere Informationen folgen.

Geologische Exkursion
Samstag, 5. September 2020, weitere Informationen folgen.

Kulturerbe-Netz Sachsen-Anhalt
Verantwortung für Baukultur und Landschaft – Welches Wissen und welche Erfahrungen können wir an andere Vereine und Engagierte weitergeben?
Montag, 7. September, 19 Uhr - 20.30 Uhr
Freiwilligenzentrum „engagierte hohe börde“, Siegweg 4, 39167 Hohe Börde, OT Irxleben
Bitte melden Sie sich an: landaktiv@lhbsa.de

Ausstellung “Traditionell weltoffen”
Dienstag, 8. September 2020 bis  Mittwoch, 9. Dezember 2020, Amtsgericht Zeitz

Exkursion “Auf den Spuren Albrechts des Bären”
Samstag, 12. September 2020
Burg Anhalt, Ballenstedt
Anlässlich seines 850. Todesjahres bietet der Landesheimatbund Sachsen-Anhalt eine Exkursion auf den Spuren Albrechts des Bären (um 1100-1170) an. Weitere Informationen folgen.

Workshop „Feste in der Kleinstadt. Zum urbanen immateriellen Kulturerbe“
Freitag, 18. September 2020, 10 Uhr – 14 Uhr
Weißenfels, Heinrich-Schütz-Haus. Weitere Informationen folgen.

Tagung „Ostmoderne. Baukulturelle Betrachtungen der Nachkriegsarchitektur in der DDR – damals und heute“ - in Kooperation mit dem Bund Heimat und Umwelt in Deutschland (BHU)
Freitag, 25. September 2020 und Samstag, 26. September 2020
Sangerhausen und Halle (Neustadt)
Diese bundesweite Tagung widmet sich den gesellschaftlichen Konzepten der sozialistischen Stadt. Neben Großsiedlungen in Fertigteilbauweise entstanden innovative und ansprechende Bauwerke, die als öffentliche Gebäude das Stadtbild prägten. Viele dieser Bauten sind in den letzten 30 Jahren verschwunden. Immer mehr Initiativen bilden sich, um verbliebene Gebäude vor dem Verfall bzw. dem Abriss zu bewahren.
Weitere Informationen folgen.

Vernetzungstreffen für Vereine am Grünen Band in Sachsen-Anhalt und Niedersachsen
Samstag, 26. September 2020, Abbenrode/Nordharz

„‘Kleine Flüsse‘ in Sachsen-Anhalt“, Workshopreihe, Teil 1.: Die Bode und Selke – Kulturlandschaften und Geschichte vom Brocken bis zur Saale
Samstag, 17. Oktober 2020
Burg Hausneindorf
Die vermeintlich kleinen Flüsse wie die Bode und Selke sind kaum bis gar nicht Teil der kulturhistorischen Forschung. Dabei prägen beide Flüsse seit Jahrtausenden die an ihnen siedelnde Bevölkerung. Das Ziel dieser Tagung ist es, die Flüsse unter kultur- und naturgeschichtlichen, aber auch geologischen und hydrologischen Aspekten zu betrachten.
Weitere Informationen folgen.

Tagung „Regionale Wörterbücher in Sachsen-Anhalt“
Donnerstag, 29. Oktober 2020, 10 Uhr
Senatssaal der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Weitere Informationen folgen.

 


3. Projekte / Programme / Wettbewerbe

1,5 Millionen Euro für die Sanierung von neun Kulturdenkmalen in Sachsen-Anhalt

„eine wirklich erfreuliche Nachricht für das Kulturland Sachsen-Anhalt“, übermittelte Staats- und Kulturminister Rainer Robra am 6. Mai. Denn im Rahmen des Denkmalschutzprogramm IX der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien fördert die Bundesregierung die Sanierung von neun Kulturdenkmalen in Sachsen-Anhalt mit 1.515.000 Euro. Es werden Sanierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen von national bedeutsamen oder das kulturelle Erbe mitprägenden unbeweglichen Kulturdenkmälern sowie wertvolle Orgeln gefördert. „Der Erhalt unseres reichen kulturellen Erbes ist uns ein wichtiges Anliegen. Es ist eine kraftvolle Wurzel unserer Identität. Mein Dank geht an die Bundesregierung, insbesondere an Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters, für diese Unterstützung“, fügte er hinzu. Eine Liste der geförderten Denkmale finden Sie hier.

 

Land Sachsen-Anhalt - Links zu Soforthilfen und Informationen in Bezug auf die Coronavirus-Pandemie
Sozial innovative (Hilfs)Angebote in Zeiten von Corona
Informationen für Kulturschaffende in Sachsen-​Anhalt
Informationen zur Soforthilfe für Künstlerinnen und Künstler sowie Schriftstellerinnen und Schriftsteller
Antragsstellung Soforthilfe
Informationen zum Sofortprogramm des Wirtschaftsministeriums Sachsen-Anhalt für Solo-Selbständige und Kleinstunternehmer
Antragsstellung Sofortprogramm des Wirtschaftsministeriums Sachsen-Anhalt für Solo-Selbständige und Kleinstunternehmer

„Soforthilfeprogramm Heimatmuseen“
Das Projekt „Soforthilfeprogramm Heimatmuseen“ des Deutschen Verbandes für Archäologie e.V. (DVA) richtet sich in Kooperation mit dem Deutschen Museumsbund e.V. (DMB) an regionale Museen, Freilichtmuseen, archäologische Parks und Träger von Bodendenkmalstätten in ländlichen Räumen mit bis zu 20.000 Einwohner. Diese Einrichtungen können Mittel beantragen, um Modernisierungsmaßnahmen und programmbegleitende Investitionen durchzuführen. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (LAGFA) Sachsen-Anhalt e.V., Netzwerkstelle "Engagierte Nachbarschaft"
Engagementfond "Engagierte Nachbarschaft" 2020, Antrag
Zusammenstellung wichtiger Informationen für Ehrenamtliche hinsichtlich der Corona-Pandemie hier

Arbeit und Leben - Landkreis Börde: Partnerschaft für Demokratie Landkreis Börde
Fördermöglichkeiten für 2020: Die Partnerschaft für Demokratie Landkreis Börde fördert Projekte (Veranstaltungen, Aktionen, Feste, etc.) für einen lebenswerten, engagierten und in vielerlei Hinsicht vielfältigen Landkreis Börde. Die Bandbreite ist groß, sehr vieles ist möglich! Weitere Informationen hier
Neue Anträge können bis 15. Juni 2020 gestellt werden.

Land Sachsen-Anhalt
Das Land Sachsen-Anhalt schreibt zum vierten Mal den Musikpreis des Landes aus. Ab sofort können Bewerbungen bei der Staatskanzlei und Ministerium für Kultur eingereicht werden. weitere Informationen hier

nebenan.Stiftung: bundesweiter Aktionstag Tag der Nachbarn am 29. Mai 2020.
Der Tag der Nachbarn ist eine jährliche Initiative zur Stärkung des nachbarschaftlichen Miteinanders. Fünf Ideen für einfache Aktionen und kostenloses Mitmach Set hier.

Bürgerinitiative Otto pflanzt! - 242tausend Bäume für Magdeburg. Weitere Informationen hier

 


4.  Informationen aus den Mitgliedsvereinen

Aufgrund der aktuellen Lage müssen leider viele Termine abgesagt werden. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig beim jeweiligen Veranstalter, ob alle hier angegebenen Veranstaltungen auch wirklich stattfinden.

Kunstquartier Grauer Hof
Nachbarschaftshilfe: Betroffene der Corona-Pandemie (Risikogruppe 65+ alt sein und/oder eine Immunerkrankung bzw. Vorerkrankung haben) oder bereits unter Quarantäne Stehende können sich bei Interesse telefonisch bei Anke Cebulla 03473/809079 melden.
Der Graue Hof bleibt offen!
Das BISTRO bleibt zum Abholen und zur Lieferung von Speisen geöffnet. Die Öffnungszeiten für den Mittagstisch werden verlängert: Montag bis Freitag von 11:30 bis 14:30 Uhr. Bestellungen  telefonisch unter 03473 80 90 79.

Straße der Musik
Musikfest UNERHÖRTES MITTELDEUTSCHLAND (3. bis 12. Juli, 10jähriges Jubiläum)  sowie der für den 3. Juli 2020 geplante 9. Tag der Haus- und Hofmusik wurden abgesagt.
Um die finanziellen Einbußen zumindest teilweise auszugleichen, wird am 6. November 2020 ein Benefizkonzert in der Laurentiuskirche zu Halle (Saale) stattfinden.
Bereits gekaufte Konzertkarten können erstattet oder gespendet werden. Weitere Informationen hier

Archäologische Gesellschaft Sachsen-Anhalt e. V.
Ab dem 6. Mai 2020 haben das Landesmuseum für Vorgeschichte sowie die Sonderausstellung „Ringe der Macht“ wieder geöffnet.
"Call for Papers" für die nächstjährige Tagung in Ponitz „Neue archäologische und kulturgeschichtliche Forschungen zum frühen und hohen Mittelalter zwischen Saale und Zwickauer Mulde“ finden sie hier

Die Architektenkammer Sachsen-Anhalt und das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt haben gemeinsam eine anregende Internetplattform für Familien und für Schulprojekte ins Leben gerufen: DENKMAL EUROPA.
Zwölf Denkmalgeschichten für Kinder vereinen Erzählungen, Graphic Novels und Forschungselemente. Die Seite enthält vielfältige Anregungen, um spielerisch Interesse an den Themen Denkmalpflege, Architektur, Baukultur und Europa zu wecken.

Förderverein Schmid-Schacht Helbra e.V.
Samstag, 20. Juni 2020, der Helbraer Tag der Berg- und Hüttenleute wurde abgesagt und auf 2021 verschoben
Die Veranstaltungen am 13.09.2020 zum Tag des offenen Denkmals und der Herbstzauber auf dem Schacht am 23.10.2020 werden voraussichtlich wie geplant durchgeführt (Änderungen vorbehalten).

Mansfelder Bergwerksbahn e. V.
Die Bergwerksbahner rufen zu einer „Corona-Spendenaktion“ zur Unterstützung der Bahn auf. Jeder großzügige Spender mit einer Spende ab 50,00 € darf sich als kleines „Dankeschön“ über ein Exemplar der zum Doppeljubiläum gedruckten und nun ungenutzten Festschriften „100 Jahre Wipperliese / 140 Jahre Bergwerksbahn“ freuen. Weitere Informationen hier.

 


5. Weitere Veranstaltungstipps

Neue Fruchtbringende Gesellschaft
Die Köthener Kultur- und Marketing-Gesellschaft (KKM) organisiert gemeinsam mit dem Köthener Unternehmen Megaton eine Veranstaltungsreihe, die vom 14.05.2020 bis zum 06.06.2020 donnerstags bis sonnabends um 19 Uhr und sonntags um 15 Uhr ein Programm aus dem Veranstaltungszentrum Schloß Köthen ausstrahlt.

 

 

 

Copyright © 2020, lhbsa.de

Diesen Newsletter im Browser betrachten…

Newsletter-Abonnement kündigen…